Heilpflanzenschule-Detloff - Phytotherapeutin & Heilpraktikerin

Ausbildung in ganzheitlicher Pflanzenheilkunde

Pflanzen sind unsere Verbündeten und begleiten uns auf dem Weg zur Gesundheit!

Unterschiedliche Herangehensweisen bieten jedem/jeder TeilnehmerIn die Möglichkeit, den eigenen Weg mit den Heilpflanzen zu finden: Heilkräuterzubereitungen, Pflanzenmeditation, theoretisches Wissen, Kräuterspaziergang etc..

Herausragend ist außerdem das Wahrnehmen und Erleben der Heilpflanzen mit allen Sinnen: dazu wird das Kraut als Tee, Tinktur, Likör o.ä. probiert, roh gegessen, in der Natur betrachtet, befühlt und beschnuppert.

Grundlage ist die ganzheitliche Pflanzenheilkunde, die individuell passende Heilkräuter für körperliche Probleme und psychisch-seelische Bedürfnisse zugleich verordnet, den gesamten Menschen und Ursachen von Erkrankungen einbezieht.

Was ist ganzheitliche Pflanzenheilkunde?

Die ganzheitliche Pflanzenheilkunde hat den gesamten Menschen im Blick: körperliche Beschwerden und Krankheiten, Lebenssituation und psychische Befindlichkeiten sowie Bedürfnisse. Die Verordnung erfolgt auf der Basis von gelerntem Wissen, Intuition und Erfahrung. Daher geht es darum, sich mit den körperlichen und den psychisch-seelischen Wirkungen der Pflanzen zu beschäftigen und auch von den Pflanzen selbst zu lernen. Außerdem wird zur Herstellung einer Kräutermedizin immer der Pflanzenteil im Ganzen verwendet und nicht ein Extrakt.

Ausbildungsinhalte

Pflanzenheilkunde Ausbildung

An acht Wochenenden und zwei Exkursionsterminen über ein Jahr verteilt erlernen Sie die Grundlagen der Pflanzenheilkunde (= Phytotherapie).

Neben der Theorie bilden praktische Übungen und Kräuterverarbeitungen, Wildkräuterspaziergänge sowie Pflanzenwahrnehmung die Grundlagen der Ausbildung. Sie werden u.a. Salben, Tee, Tinkturen, Kräuterweine, Kräuterhonig herstellen und Wickel machen. Themen der Krankheitsbilder sind Frauenheilkunde, Atemwege, Verdauung, Leber und Galle, Herz-Kreislauf, Niere und Blase, Nervensystem und Psyche, Haut und Sinnesorgane und Bewegungsapparat.

Intensiv werden 27 Heilpflanzen bearbeitet und erfahren sowie viele mehr kurz vorgestellt.

Themenübersicht

  • Heilpflanzensteckbriefe
  • Krankheiten und ihre pflanzenheilkundliche Behandlung
  • Heilkräuterarzneien: Theorie und Praxis
  • Wesen und Signaturen der Heilkräuter
  • Sinnesübungen zu Heilkräutern, Pflanzenmeditationen
  • Kräuterspaziergänge und Exkursionen
  • Pflanzeninhaltsstoffe
  • Sammeln und Aufbewahren von Heilpflanzen
  • Salbe rührenWildkräuterküche
  • Altes Wissen der weisen Kräuterfrauen
  • Ethnomedizin

  • Einführung in die ganzheitliche Pflanzenheilkunde

  • Fallbeispiele

Skript

Die Pflanzenheilkunde-Ausbildung beruht auf einem von der Heilpraktikerin Karin Detloff erstellten Skript, welches auf modernen, naturwissenschaftlichen Erkenntnissen, eigenen Erfahrungen aus der Heilpflanzenpraxis seit 1998 sowie überliefertem Heilkräuterwissen beruht. Dieses wird jedes Jahr überarbeitet und aktualisiert. Das Skript umfasst ca. 100 Heilpflanzen.

Ziel

Sie erwerben über eine Vegetationsperiode umfassendes Heilpflanzenwissen durch Ihr persönliches Erleben, praktische Herstellungen und theoretische Wissensvermittlung. Anschließend können Sie selbstständig Heilmittel aus Pflanzen herstellen und bei Krankheiten für sich und andere anwenden. Sie erkennen die Heil- und Wildpflanzen in der Natur und wissen, wie diese angewendet werden (Zubereitung, Dosierung, Therapie).

Salbe rührenZielgruppe

Diese Ausbildung eignet sich für alle, die über die persönliche Erfahrung ganzheitliches und fundiertes Heilpflanzenwissen erwerben möchten. Sowohl für Berufe im Bereich Pädagogik, Medizin und Therapie, Pflege, Natur, Ernährung..., als auch für den privaten Gebrauch.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Meinungen ehemaliger TeilnehmerInnen können Sie unter Programm » TeilnehmerInnen finden.

Ablauf

Die Ausbildung in ganzheitlicher Pflanzenheilkunde kann als vollständiger Block oder in 2 Teilen (Start 5.-8. Wochenende, anschließend 1.-4. Wochenende) gebucht werden. Sie werden über einen Jahreslauf in der Natur sowohl die modernen Erkenntnisse der Phytotherapie als auch das traditionelle Heilkräuterwissen erlernen. Die geringe TeilnehmerInnenzahl (max. 11) macht intensives Arbeiten und Lernen möglich und bietet Raum für Fragen.

Jede/r TeilnehmerIn wird intensiv zu einer selbst gewählten Heilpflanze arbeiten. Dazu wird bis zum 8. Wochenende eine Abschlussarbeit erstellt und abgegeben (5-10 DIN A 4-Seiten).

Dieses Jahr wird für Sie eine Zeit des Wachstums sein. Sie sollten sich Zeit nehmen, um das Gelernte zu verarbeiten!

Ausbildungstermine 2018:

GPA 2: 10.+11. März, 14.+15. April, 2.+3. Juni, 29. Juni-1. Juli, 24.-26. August, 13.+14. Oktober, 10.+11. November , 1.+2. Dezember 2018.

Ausbildungskosten:

Mit der Anmeldung werden immer 200 € Anmeldegebühr überwiesen, die auf den Gesamtpreis angerechnet werden. Der Beitrag ist inklusive Material und umfangreichem Skript, Ratenzahlung ist möglich (bei der Anmeldung angeben).

Die Belegung des gesamten Ausbildungsblocks (1.-8. Wochenende) in einem Kalenderjahr kostet 1460 €. Bei Komplettzahlung bis 31.12.2017 insg. 1400 €, bis 15.2.2018: insg. 1440 €. Die Belegung der Ausbildungswochenenden 5-8 im Jahr 2018 kostet 770 €. Bei Komplettzahlung bis 12.7.2018 insg. 740 €.

Die Bildungsprämie oder der Bildungscheck NRW kann für die Ausbildungskosten angerechnet werden (fragen Sie bei Ihrer VHS nach).

Krankheit u.ä. können Sie über eine Reiserücktrittversicherung absichern.

Anmeldung erforderlich!

Johanneskraut

Abschluss

Sie erhalten nach Abschluss der Pflanzenheilkunde-Ausbildung ein Teilnahmezertifikat.

Im Anschluss an die Ausbildung ist es möglich, an einem gesonderten Termin eine freiwillige Prüfung abzulegen. Der Termin wird in der Ausbildung besprochen und findet voraussichtlich im Februar 2019 statt. Prüfungskosten: 100 €. Bei bestandener Prüfung erhalten Sie eine Prüfungsurkunde. Die Pflanzenheilkunde-Ausbildung allein berechtigt nicht zur Ausübung der Heilkunde.

Organisatorisches

Wir werden oft draußen sein, deswegen bitte immer feste Schuhe, warme Kleidung und Regensachen mitbringen. Ich vermittle gerne Mitfahrgelegenheiten zwischen den Teilnehmern. Bitte sprechen Sie mich deshalb an! Auf Wunsch kann eine Liste mit Übernachtungsadressen im Umkreis der Heilkräuterschule zugeschickt werden. Bitte anfordern!

 

Stellen Sie Ihre Fragen zur Ausbildung und lernen Sie die Heilpflanzenschule an einem Infoabend kennen!

 

 

» Anmeldung

» AGB Pflanzenheilkunde-Ausbildung

» Flyer Ausbildung in ganzheitlicher Pflanzenheilkunde

zum Seitenanfang