Heilpflanzenschule-Detloff - Phytotherapeutin & Heilpraktikerin

Ausbildung zur/zum Fachkundigen für essbare Wildkräuter

Lernen Sie Genuss und Gesundheit, Lebensfreude und Lebenskraft mit essbaren Wildkräutern nach dem Motto Vom Unkraut zur Delikatesse kennen!

Essbare Wildkräuter bieten uns:

  • Neue Geschmacksnoten
  • Gesunde Nährstoffe, die in dieser Zusammenstellung
    und Konzentration nicht in anderen Lebensmitteln zu finden sind
  • Erlebnisse in der Natur
  • Nahrung für unterwegs

Heimische Wildpflanzen sind lecker, kostenlos und nachhaltig!

Entdecken Sie die Vielfalt der heimischen essbaren Wildpflanzen sowie die Zubereitung innovativer Wildkräutergerichte für Genuß und Gesundheit.

Ziel

Sie lernen intensiv über die eigene Verarbeitung und Verkostung, in der Natur sowie durch Theorie heimische essbare Wildkräuter kennen. Ihr erlangtes Wissen können Sie vielfältig anwenden für die bewusste Ernährung Ihrer Familie oder Klienten sowie für erlebnisreiche Kochevents mit Wildpflanzen.

Zielgruppe

Sowohl für den privaten Gebrauch, als auch für Berufe im Bereich Pädagogik, Ernährung, Natur, Therapie.... Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Auch geeignet mit der Absicht, Selbstversorgung aus der Natur zu betreiben und anderen essbare Wildpflanzen näher zu bringen!

Abschluss

Nach Absolvierung aller 3 Module der Ausbildung zur/zum Fachkundigen für essbare Wildkräuter erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat.

Essbare Wildkräuter 01

Ausbildungsinhalte

Bei jedem Modul werden 6 heimische essbare Wildpflanzen intensiv bzgl. Inhaltsstoffe, Wirkung, Nährwert, Zubereitung vorgestellt und weitere Wildkräuter verwendet.

Die ausführlich vorgestellten Pflanzen sind: Bärlauch, Brennnessel, Vogelmiere, Spitzwegerich, Gänseblümchen, Taubnessel, Malve, Schafgarbe, Löwenzahn, Gundelrebe, Knoblauchrauke, Giersch, Bärenklau, Holunder, Kohldistel, wilder Meerrettich, Franzosenkraut, Heckenrose.

Sie sind jeweils drei intensive Tage lang mit den Wildkräutern beschäftigt: beim Sammeln und Verarbeiten, beim Verkosten und Genießen, beim Zuhören und theoretische Hintergründe Erfahren. Kompetente Referentinnen vermitteln das Fachwissen, sie erhalten Rezepte und Theorie schriftlich als Skript und lernen zusätzlich zu den Wildkräutern verschiedene Zubereitungsformen kennen: grüne Smoothies, Rohkost mit Wildkräutern, Outdoorkochen über dem Feuer sowie Wildkräutergerichte für Kinder.

Weitere Themen der Ausbildung sind:

  • wo und wie sammle ich Wildkräuter?
  • Giftpflanzen erkennen und unterscheiden
  • Wildkräuterspaziergänge und Bärlauchexkursion
  • Ernährung mit Wildpflanzen: Möglichkeiten und Grenzen, Gesundheitswert
  • Fundierte Informationen zu den Inhaltsstoffen: Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe (z.B. Bitterstoffe)
  • Einführung in die Botanik

Samstags und sonntags werden gemeinsam Wildkräutergerichte zubereitet. Getränke stehen zur Verfügung (Tee, Kaffee, Wasser). Die Lebensmittel sind größtenteils aus biologischem Anbau. Bitte geben Sie Lebensmittelunverträglichkeiten an!

Organisatorisches

Die Module der Ausbildung zur/zum Fachkundigen für essbare Wildkräuter können einzeln gebucht werden. Ein Modul kostet 300 €, bei Buchung und Belegung aller 3 Module in einem Kalenderjahr betragen die Gesamtkosten 840 €. Krankheit u.ä. können Sie über eine Reiserücktrittsversicherung absichern.  Bitte melden Sie sich an!

Die geringe Teilnehmerzahl (max. 10) ermöglicht intensives Lernen und Raum für Fragen.

Bei Bedarf kann ein Abholservice von öffentlichen Verkehrsmitteln in Wehretal- Reichensachsen eingerichtet werden. Übernachtung ist in Privatzimmern in Bischhausen oder im Umkreis in Gasthäusern und Hotels möglich. Auf Wunsch sende ich Ihnen gerne eine Liste mit Übernachtungsmöglichkeiten zu.

Modul 1:

Einstieg in die Wildkräuterküche und wildes grünes Essen für Kinder

Fit ins Frühjahr mit leckeren Wildkräutergerichten starten!

Inhalte:

  • Ernährung mit Wildpflanzen: welche Vorteile bietet diese?
  • Welche Pflanzen eignen sich für welche Gerichte?
  • Einführung in die Botanik
  • Exkursion mit Bärlauch sammeln
  • Kindern essbare Wildpflanzen näher bringen: Spiele, Geschichten, Dekoration
  • Kreative Ideen für verschiedene Altersgruppen
  • Wildkräutergerichte für Kinder

Zubereitete Wildkräutergerichte: z.B. Blütentorte, Bärlauchquiche, Wildkräutersouffle, Vogelmierensalat, Brennnesselgulasch sowie tolle Gerichte für Kinder.

Termin: 20.-22. April 2018

Freitag 16.00-20.00, Samstag und Sonntag 9.30-17.00

Kosten: 300 €, inkl. Skript, Material und Mittagessen

Referentinnen: Karin Detloff (Heilpraktikerin, Phytotherapeutin), Daniela Müller (Erzieherin, Naturlehrerin, Phytotherapeutin). Phytotherapie = Pflanzenheilkunde

Essbare WIldkräuter 2

Foto: Anne Schneider

Modul 2:

Rohkost mit Wildkräutern und wilde grüne Smoothies

Essbare Wildpflanzen als heimisches Superfood: regional, nachhaltig, lecker und kostenlos!

Inhalte:

  • Theorie und Praxis wilder grüner Smoothies für die Gesundheit
  • Theorie und Praxis der Rohkost mit Wildkräutern
  • Chlorophyll, Bitterstoffe und Co
  • Sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe
  • Gesunde Öle
  • Ernährungswissen
  • Rohkost und gekochte Nahrung: Vor- und Nachteile
  • Vegetarisch/vegan leben: Vor- und Nachteile
  • Milchsauer einlegen, Sprossen ziehen

Zubereitete Wildkräutergerichte: z.B. Löwenzahnsalat mit Birne und Walnüssen, Rohkostrisotto mit Schafgarbe und Melde, Knoblauchrauken-Teff-Salat, Rohkostkräutersuppe, Gemüsechips, Rohkost-Kräuterzartbitterschokolade.

Termin: 8.-10. Juni 2018

Freitag 16.00-20.00, Samstag und Sonntag 9.30-17.00 

Kosten: 300 €, inkl. Skript, Material und Mittagessen

Referentinnen: Karin Detloff (Heilpraktikerin, Phytotherapeutin), N.N.

Essbare Wildkräuter 3

Modul 3:

Outdoorkochen mit wilden Kräutern, Wurzeln und Früchten

Zubereitung, Verarbeitung und Haltbarmachung

Inhalte:

  • Essbare Wildpflanzen und Wurzeln auf dem Grill und in der Glut
  • Wildkräutergerichte mit Dutchoven, Tahinje, Gemüsepfanne
  • Wilde Früchte und Wurzeln sammeln, verarbeiten und haltbar machen
  • Durchführung eines Outdoorevents für eine Gruppe
  • Rechtliches und Organisatorisches zum Thema Feuer Machen
  • Selbstversorgung mit Wildkräutern: Möglichkeiten und Grenzen

Zubereitete Wildkräutergerichte: z.B. Taubnesseldipp und Meerrettichsoße zu Gemüsespießen, Wilde Wurzelpäckchen, Löwenzahnwurzelkaffee, selbst gemachtes Kräuterketchup, Hagebuttenkuchen, Grillsalat im Glas mit Franzosenkraut.

Termin: 7.-9- September 2018

Freitag 16.00-20.00, Samstag und Sonntag 9.30-17.00

Kosten: 300 €, inkl. Skript, Material und Mittagessen

Referentinnen: Karin Detloff (Heilpraktikerin, Phytotherapeutin), Regina v. Eickels (Phytotherapeutin, Expertin für Wildkräuterküche und Draußenküche)

 

» Flyer Ausbildung zur/zum Fachkundigen für essbare Wildkräuter als pdf zum Herunterladen

 

» Anmeldung

zum Seitenanfang